Montag, 2. April 2012

Überraschungsostereier

... bekommt man, wenn man Ostereier mit Seidenpapier färbt :) Das Auspacken zum Schluss ist richtig spannend und jedes Ei ist einzigartig.
















Und das Ganze ist wirklich kinderleicht!

Und das brauchst du dazu:
  • gekochte Eier
  • Seidenpapier* (ich hatte von 6 Farben je ca. ein A4 großes Stück und habe damit 15 Eier gefärbt)
  • Schüssel mit kaltem Wasser (z.B. Glasschüssel, damit sie nicht verfärbt - ich hab eine alte Eispackung genommen)
  • Gummihandschuhe
  • Küchenrolle
  • Zeitungspapier zum Unterlegen
  • Plastikfolie oder Plastiksack (als zusätzliche Unterlage unter der Zeitung - muss man nicht, ist aber wegen dem Wasser zu empfehlen)
  • Öl oder Speckschwarte
* Achte darauf, dass das Seidenpapier nicht farbfest ist.

Zuerst wird das Seidenpapier in kleine Schnipsel gerissen.


Ich richte mir den Arbeitsplatz immer so her: Plastikfolie auflegen, darauf Zeitungspapier, Schüssel mit Wasser in die Mitte, Seidenpapier auf Zeitungspapier/Folie verteilen, Eier und Eierkartons griffbereit und einige Stücke Küchenrolle (zum Abwischen der Hände/Handschuhe zwischendurch).


Jetzt unbedingt die Gummihandschuhe anziehen, sonst bekommst du (und behältst eine Weile) ganz bunte Finger :)

Das Seidenpapier stückchenweise ins Wasser tauchen und auf die Eier kleben. Du kannst das Seidenpapier auch schichtweise übereinander legen. Beachte dabei nur, dass die dunklen Farben meist sehr kräftig färben. Die sehr hellen Farben (wie gelb, helles orange, hellblau,...) kommen auf den braunen Eiern leider nicht so gut zur Geltung (leider habe ich in drei Geschäften keine weißen Eier bekommen - ich hätte euch gerne den Unterschied gezeigt).



Die fertig beklebten Eier lege ich immer in Eierkartons. Jetzt müssen die Eier trocknen. Das Zeitungspapier und die Wasserschüssel kann man jetzt wegräumen - die Folie und die Gummihandschuhe brauchst du aber noch.


Nach 1-2 Stunden ist das Seidenpapier getrocknet und kann abgerubbelt werden. Dazu sollte man noch einmal die Gummihandschuhe anziehen! Das ist der spannende Teil - jedes Ei ist ganz anders und es sind viele Details zu entdecken :)


Zum Schluss werden die Eier noch mit Glanz vollendet :) Dazu kannst du entweder ein Stück Küchenrolle mit etwas Öl oder eine Speckschwarte verwenden.




Schönes Färben und viel Glück beim Eierpecken :)

Featured on The Crafty Crow!

Kommentare:

  1. Super Idee und sieht Klasse aus!

    Frohe Ostern!

    Frieda

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    vielen Dank für deinen Besuch und deinen lieben Kommi auf meiner Seite.

    Sehr schöne Idee, werde ich mir merken.

    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Witzig. Diese Idee erzählte mir heute eine Erzieherin im Kindergarten. Ich hatte ein paar ausgepustete Eier für die Kinder mitgebracht. Mal sehen, ob ich heute nachmittag Ergebnisse gezeigt bekomme. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf ausgeblasenen Eiern ist das natürlich auch eine tolle Idee! So kann man die kleinen Kunstwerke viel länger bewundern. Ich habe diese Technik bis jetzt nur auf gekochten Eiern ausprobiert, aber manchmal ist es beim Schälen der Eier fast ein bisschen schade darum :)

      Löschen
  4. I didn't have very good luck with these today. Only one color of tissue paper was very good at dying the egg. The others didn't leave any color at all. I'm sure the type of tissue paper matters.

    Thanks for the idea though. Yours turned out lovely!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jamie,
      I'm so sorry it didn't work!
      I never had such problems although I'm using this technique since I was a child. I know that there is a problem with very light colors (like yellow or a light orange) on brown eggs - you can hardly see those colors.
      I have been using a lot of different brands of tissue paper. This year I had tissue paper from "folia paper".
      Hope you are nevertheless having a Happy Easter :)

      Löschen
    2. I just found out that there is special tissue paper that doesn't color! It has the label "farbfest" which means something like colorfast. So we want to make sure not to use this.
      I'm sorry, I didn't know that there is such a special tissue paper.

      Löschen
  5. Ja, bei dem Bastelkurs, den meine Tochter und ich besuchten, kam die Leiterin auch auf eine Idee mit Seidenpapier. Sie nahm jedoch größere Stück, drehte sie zusammen und umwickelte ein Ende mit Alufolie. Man sollte es wie einen Pinsel benutzen und das bunte Ende in Wasser tunken. Da färbten auch nur die Hälfte der Papiere, obwohl sie aus der gleichen Verkaufspackung stammten. :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Internet habe ich gerade entdeckt, dass es farbfestes Seidenpapier zu kaufen gibt! Das ist speziell für Bastelarbeiten gedacht.
      Das ist vermutlich des Rätsels Lösung :)
      Aber komisch ist, dass bei euch manche Blätter trotzdem gefärbt haben!

      Löschen
  6. Mich wüe noch interessieren - ist ja bald wieder Ostern - inwiefern die Farbe des Seidenpapiers lebensmittelecht, bzw. gesundheitlich unbdenklich ist. Sonst würde ich nämlich lieber nur ausgeblasene Eier so färben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susann,
      dazu kann ich leider nicht viel sagen, weil ich nicht weiß woraus genau das Seidenpapier hergestellt wird(vermutlich ist das auch bei jedem Hersteller unterschiedlich). Nur soviel: die Farbe des Seidenpapiers kommt ja außen auf die Schale drauf und kommt nur dort direkt auf das Ei, wo ein Sprung in der Schale ist. Ich esse auf jeden Fall seit meiner Kindheit jedes Jahr solche Ostereier und ich habe bisher keine Probleme damit gehabt. Wir haben bloß immer darauf geachtet, keine zersprungenen Eier zu färben.
      Vielleicht könntest du ja direkt bei dem Hersteller deines Seidenpapiers nachfragen, ob die Farbe gesundheitsschädlich ist?!
      Und wenn dir unwohl ist, ist das Färben von ausgeblasenen Eiern bestimmt eine gute Alternative - da hat man dann auch viel länger was davon :)
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  7. Liebe Martina
    Herzlichen Dank für die tolle Anleitung! Meine Familie und ich hatten heute sehr viel Spass beim Eierfärben. Ausgepackt sind sie noch nicht, wir sind noch ganz gespannt auf das Ergebnis :)
    Beim Lesen fand ich die "Vorbereitungsmassnahmen" Mit Zeitungspapier UND Plastik UND Handschuhen völlig übertrieben. Kann ja nicht schaden, hab ich gedacht, und bin deiner Anleitung doch gefolgt....ich kann nur sagen: zum Glück! So ging das Saubermachen nachher ganz fix und wir mussten auch nicht renovieren *grins.
    Liebe Grüsse aus dem tief verschneiten (!!!) Bern
    Nici und die wilden Kerle

    P.S: wir haben natürlich die zersprungenen auch gefärbt. In Kinderhänden hat schnell mal eins einen Sprung. Bei so kleinen Spuren kann ich mir nicht vorstellen, dass das schädlich sein soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nici,
      :D ja ja, die übertriebenen Schutzmaßnahmen schaden bei der Technik nicht ;)
      Super, dass ihr so viel Spaß beim Eierfärben hattet! Und ich hoffe ihr hattet auch noch schöne Überraschungen beim Auspacken :)
      Liebe Grüße und schöne Ostern,
      Martina

      Löschen