Montag, 14. Oktober 2013

gehäkelte Eicheln

Zugegeben, der Herbst ist heuer nicht mehr ganz taufrisch, aber ich bin leider erst jetzt dazu gekommen, unser kleines Deko-Eckchen (ja, es hat die doppelte Verkleinerung verdient :D) in den Herbst-Modus zu bringen.















Vielleicht seid ihr auch spät dran oder ein paar Häkeleicheln würden noch gut auf euren Jahreszeitentisch, Herbstkranz oder herbstlichen Esstisch passen? Dann schnappt euch die Häkelnadel - ich zeig euch, wie's geht!


Material:

  • Wollreste (ich habe Baumwollgarn verwendet - aber es geht alles, was man mit Häkelnadelstärke 2 oder 2,5 verarbeiten kann)
  • Watte (es muss keine waschbare Füllwatte sein)
  • Eichelkappen
  • Kleber

Werkzeug:
  • Häkelnadel (Stärke 2 oder 2,5)
  • Schere



4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche* zum Kreis schließen.
*Einfach in die erste Luftmasche einstechen, den Faden holen und gleichzeitig durch die Luftmasche und die Schlaufe auf der Nadel ziehen.


In die Mitte des Kreises 3, 4 oder 5 feste Maschen** häkeln - je nach Größe der Eichelkappen (kleine, mittlere oder große Eichelkappen).


  • In der 1. Reihe in jede Masche 2 feste Maschen häkeln - man hat dann also 6, 8 oder 10 Maschen.
  • In der 2. Reihe in jede 2. oder 3. Masche 2 feste Maschen häkeln, in die restlichen 1 feste Masche. (Die Eichelkappen sind ja alle unterschiedlich groß - also ein bisschen nach Gefühl machen. Bei der Variante mit jeder 2. Masche wir die Eichel etwas größer.)
  • Ab der 3. Reihe 1 feste Masche in jede Masche häkeln. Bis die Eichel die richtige Höhe für die Eichelkappe hat. (Zwischendurch also immer mal die Kappe zum Testen an die Häkeleichel halten.)









**Feste Masche:

 

In die nächste Masche (oder die Mitte des Kreises) einstechen.













Den Faden holen und durch die Masche durchziehen.














Jetzt hat man 2 Schlaufen auf der Nadel.












Den Faden holen und durch beide Schlaufen ziehen.





















 Wenn die Höhe der Eichel passt, den Faden ca. 5 cm lang abschneiden.


Einfach den Faden durch die Masche heraus ziehen.


Dann in die nächste Masche einstechen und den Faden ins Innere der Eichel holen. (Das ist schön genug, weil ja hier sowieso die Eichelkappe angeklebt wird.)


Auch den Faden an der Unterseite mit der Häkelnadel nach innen holen.


Die Fäden ins Innere der Eichel stopfen - der Stiel der Häkelnadel kann dabei hilfreich sein.


Fülle jetzt die Eichel mit Watte - auch hier kannst du mit dem Stiel der Häkelnadel arbeiten.


Jetzt kommt der Kleber in die Eichelkappe.


Und dann wird die gehäkelte Eichel in den nassen Kleber gedrückt und kurz festgehalten.


Ein Weilchen trocknen lassen und schon kann die Häkeleichel verwendet werden... als Herbstdeko am Jahreszeitentisch oder als Tischdeko, auf dem Herbstkranz an der Türe, auf Geschenksverpackungen und und und :)


Aber vorher muss man natürlich noch ein bisschen weiterwerkeln... denn eine Eichel kommt selten allein ;)


In bunt würden die Eicheln bestimmt auch toll aussehen... ich hatte leider nur solche beigen Wollreste - aber dafür verdient es den Namen Upcycling-Projekt und ich schick's morgen zu Nina :)

Kommentare:

  1. Die sind ja super entzückend! Danke für die Anleitung, eine tolle Idee!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine witzige Idee! Auf die Kombi muss man erstmal kommen.

    Liebe Grüße, Leela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    die sehen soooo toll aus : )
    Ich glaub ich muss die auch machen.... vielen Dank für die Anleitung!!!
    Lieben Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Die Eicheln sind ja wirklich entzückend, danke für die Anleitung!!!
    Auf dem ersten Bild hatte ich gar nicht erkannt, dass das ECHTE Kappen sind ... O_O

    Jetzt müsste ich nur noch irgendwo Eichen in dieser Stadt finden, hier scheint es nur Linden und Kastanien zu geben ...

    AntwortenLöschen
  5. Wie niedlich! Eine grandiose Idee.
    Lieben Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen
  6. Die sind ja herzallerliebst!!! Was für eine schöne Idee!

    Liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  7. Die sind wirklich klasse und könnte ich mir gut auf einem Kerzenring vorstellen. Danke für die Inspiration.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo! Ich habe deine tolle Anleitung gleich auf meiner Seite vorgestellt: http://schoenstricken.de/2013/10/haekelanleitung-fuer-eicheln/
    Viele Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  9. Wow, Martina, was für eine tolle Idee und dann gleich mit Anleitung! Super. Vielen Dank.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  10. Die sind ja wirklich niedlich ;-)
    Witzige Idee.

    AntwortenLöschen
  11. Eine süße Idee! :-) Und ich kann immer noch nicht häkeln!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab die Anleitung hier bei dir entdeckt und nach einem Spaziergang mit kids mußte ich das auch ausprobieren. Wir haben uns für bunt enschieden :D Vielleicht magst du einmal schauen. http://babischka.blogspot.de/2013/10/bunt-sind-schon-die-walder.html

    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh toll - in bunt! Ich geh' gleich mal gucken :)

      Löschen