Montag, 23. März 2015

3. Bloggeburtstag + Tutorial

*mein Gläschen erheb und Kuchen austeil* Heute gibt es etwas zu Feiern! Edeltraud mit Punkten wird 3 Jahre alt!

Diese 3 Jahren waren eine richtig tolle Zeit! Vielen Dank, dass ihr alle da seid und mir mit euren lieben E-Mails und Kommentaren das Bloggen versüßt! :)

Ein paar Fakten müssen zum Jubeltag natürlich auch sein - zum Vergleich mit den beiden vorigen Geburtstagen:

1.130.000 Seitenzugriffe (der Wahnsinn, oder?!),
über 150.000 davon auf die Luftballonhülle (ja, immer noch die Nummer Eins),
fast 1500 Geschäfte in 16 verschiedenen Ländern in der Stoff-Karte und
über 480 Leser alleine über Google Friend Connect!

Als kleines Dankeschön gibt es heute eine neue Nähanleitung für euch! Und zwar für so einen (Oster-)Hasenohren-Beißring! Wer also - nicht nur zu Ostern - ein Baby glücklich machen will: ran an die Nähmaschine und los geht's! :)















Das brauchst du für einen (Oster-)Hasenohren-Beißring:

Material:

  • Schnittmuster
  • Baumwollwebware (35 x 8 cm)
  • Frottee (35 x 8 cm)
  • Holzring (meiner hat einen Durchmesser von 7 cm)
  • Nähgarn

Werkzeug:
  • Nähmaschine
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Nähnadel
  • Essstäbchen, Häkelnadel oder Ähnliches (hilft beim Wenden)


Das Schnittmuster wird einmal aus Baumwollwebware und einmal aus Frottee jeweils im Stoffbruch ausgeschnitten - dh der Stoff liegt doppelt und die Markierung "---Stoffbruch---" liegt genau auf der Falte. Die füßchenbreit Nahtzugabe von 0,75 cm ist im Schnittmuster bereits enthalten.


Lege die beiden Stoffteile rechts auf rechts - dh mit den schönen Seiten zueinander...


... und stecke das Ganze mit ein paar Stecknadeln fest. In der Mitte (also an der schmalen Stelle) soll eine ca. 6 cm große Wendeöffnung freibleiben. Ich habe mir die Wendeöffnung mit den zwei quer gesteckten rosa Stecknadeln markiert.


Nähe jetzt von einer Seite der Wendeöffnung bis zur anderen rundum das ganze Stoffstück. Der rechte Rand des Nähfüßchens soll dabei - auch in den Rundungen - immer mit dem Stoffrand abschließen. Ich verwende einen Geradstich mit Stichlänge 2. Am Anfang und Ende der Naht solltest du ein paar Stiche vor und zurück nähen, damit die Naht verriegelt ist.


So sieht dein Teil nun aus - die Wendeöffnung ist offen geblieben.


An den beiden Rundungen kannst du jetzt ein paar Dreiecke aus dem Stoff schneiden - dann liegen die Rundungen nach dem Wenden schöner, weil die Nahtzugabe besser Platz hat. Achte dabei darauf, dass du zwar nahe an die Naht, aber keinesfalls in die Naht schneidest.


Zum Wenden kannst du ein Essstäbchen oder Ähnliches zur Hilfe nehmen und damit die Rundungen schön ausformen.


An der Wendeöffnung stülpst du jetzt den Stoff nach innen und steckst das Ganze mit Stecknadeln fest. Du kannst die Wendeöffnung mit dem Matratzenstich per Hand schließen - dann bist du jetzt schon fertig mit deinem Hasenohren-Beißring und kannst den Stoff in den Holzring fädeln!


Ich hab' mich bei diesem Projekt allerdings dafür entschieden, den Rand abzusteppen und zeige euch deshalb noch, wie ich das genau gemacht habe.

Zusätzlich zu den Stecknadeln, die die Wendeöffnung fixieren, stecke ich bei diesem Arbeitsschritt gerne ein paar Stecknadeln rundherum, die die Ränder schön aufeinander fixieren.


Fürs Absteppen verwende ich einen Geradstich mit großer Stichlänge (in diesem Fall 4) und stelle die Nadel etwas nach links. So kann ich die Mitte des Füßchens als Führung für den Stoff verwenden, damit die Naht einen regelmäßigen Abstand vom Rand hat.


Bei dieser Naht solltest du nicht vor und zurück nähen, sondern einfach anfangen zu nähen und genau dort wieder aufhören zu nähen.


Ziehe dann alle Fäden auf die Rückseite und verknote dort je zwei Fäden miteinander.


Mit einer Nähnadel kannst du die Fäden jetzt zwischen die Stoffschichten ziehen. Dazu musst du mit der Nähnadel genau dort einstechen, wo der Knoten ist und ein Stückchen weiter wieder rauskommen. Dann fest an den Fäden ziehen, damit der Knoten in den Stoff rutscht und zum Schluss die Fäden abschneiden.


Schon fertig!
Jetzt brauchst du den Stoffstreifen nur noch in den Holzring fädeln und der Spielspaß kann losgehen :)


Man könnte auch noch Knisterfolie miteinnähen, aber ein zahnendes Baby ist bestimmt auch schon so damit glücklich :)


Danke für's Mitfeiern - und lasst euch den Kuchen schmecken ;)

Kommentare:

  1. Herzliche gratulation. Inzwischen weisst du ja dass dieser mein lieblingsblog ist. Die hasenöhrchen werde ich ausprobieren, da in unserem bekanntenkreis babys geboren werden. Das wird eine nette überraschung. Danke für immer die tollen ideen. Mach und bleib weiter so. Ich wünsche dir viel nette kommentare und viiiiiel kuchen.
    liebe grüsse marianne

    AntwortenLöschen
  2. ❤lichen Glückwunsch!
    Auch ich darf heute einen dritten Geburtstag feiern. Mein kleiner Sohn hat heute seinen Ehrentag!
    Liebe Grüße und mach weiter so
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Gratuliere dir zum Bloggergeburtstag, liebe Martina... und du hast recht.. die Kleinen lieben den Beißring bestimmt auch ohne Knisterfolie... danke für deine schöne Anleitung
    LG birgit

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag, deine Beißringidee, sehr süß.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine total süße Idee ♥ Danke für die Anleitung :-)

    Liebe Grüße und mach noch viele Jahre so kreativ weiter,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zum 3. Bloggergeburtstag! Gerne schaue ich regelmäßig bei dir vorbei.
    Danke für deine Anleitung heute. Die werde ich recht bald mal ausprobieren.

    LG ANke

    AntwortenLöschen
  7. na dann mal Herzlichen Glückwunsch!
    ich komm auch immer gerne bei Dir vorbei
    und das Hasenöhrchen ist ja zu süß!

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,

    herzlichen Glückwunsch zu deinem Bloggeburtstag! ♥

    Deine statistischen Daten sind super - aber nicht weiter verwunderlich, weil du doch immer so tolle Sachen zeigst ...

    ... so wie auch heute: danke für das Tutorial zu dem süßen Häschen-Beißring!

    Allerliebste Grüße und einen wundervollen Festtag!
    Helga, lecker Kuchen mümmelnd ... danke!

    AntwortenLöschen
  9. Na dann Prost! Herzlichen Glückwunsch - Danke für Deinen tollen Blog. Ist immer wieder eine Inspiration.
    Die Stoffkarte war übrigens eine echt geniale Erfindung.
    Thx und liebe Grüße aus dem Waldviertel
    Heidemarie

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag und 1000 Dank für immer neue Ideen und Muster :-)

    Liebe Grüße
    Angelika von da, wo der Norden aufhört

    AntwortenLöschen
  11. liebe Martina
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem 3. Blog-Geburtstag! Viel Spannendes und Erfreuliches wünsch ich dir für das vierte Jahr. Falls dich die Stoffkarte wieder nach Zürich bringen sollte, melde dich.
    ZumGlückistMontagabendGrüsse
    Natalie

    AntwortenLöschen
  12. ALLES GUTE ZUM BLOG-GEBURTSTAG!!!

    Danke für die tolle und leicht zu nähende Beißring-Anleitung!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Martina! Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag! Ich war letztes Wochenende in Berlin und deine Stoffkarte hat großartige Dienste geleistet - Danke für deine Mühe!! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 3. Bloggeburtstag!!! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, vor ca 2 Jahren kurz vor Deinem 1. Geburtstag bin ich über Deinen Blog gestolpert - und die Tasche, die ich damals gewonnen habe, ist regelmäßig in Verwendung.
    Vielleicht werd ich ja doch noch einmal das Nähen für mich entdecken, dann weiß ich ja, wo ich immer wieder tolle Anleitungen finden kann.
    Alles Liebe, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  15. Herzlichen Glückwunsch! Der Beißring ist unglaublich entzückend! Danke für die Anleitung.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Martina!
    Glückwunsch zum Geburtstag, Edeltraud!!!
    Danke für das schöne tutorial und auch die viiiiielen anderen tollen Ideen. Du bringst mich immer wieder dazu, mir auch die Blogs der anderen anzuschauen - einfach super!!!
    Zu Weihnachten Gans bei uns ein Spioniersäckchen, auf das unsere Maus total stolz ist��
    GlG,
    Nicola

    AntwortenLöschen
  17. Alles Gute nachträglich.
    Süße Anleitung. Für das nächste Baby habe ich dann also schon mal eine Geschenkidee. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  18. eine tolle Idee und Glückwunsch zu den schönen 3 Jahren.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  19. Herzlichen Glückwunsch nachträglich noch zum Bloggeburtstag, auch wenn es schon eine ganze Weile her ist ;)
    Ich habe gerade deinen tollen Beißring gefunden und direkt einmal drei Stück genäht - jetzt brauche ich nur noch passende Holzringe. Ich finde deine Idee zuckersüß, vielen Dank fürs Teilen der Anleitung. So schnell gemacht und trotzdem ein so tolles Geschenk, was richtig was hermacht ;) Ich habe für meine ersten drei Versionen Webware mit Teddyplüsch kombiniert, das sieht auch süß aus. Ich habe nur immer so ein Problem mit der Nadelwahl. Benutzt du eine normale Nähmaschinennadel? Ich nähe Frotee oder Teddyplüsch (weil Maschenware) ja eigentlich immer mit Jerseynadeln, aber das macht immer so fiese Geräusche, wenn man es mit feiner Baumwollwebware kombiniert. Daher habe ich jetzt eine normale Nadel benutzt, in der Hoffnung, dass dem Teddystoff das nichts ausmacht. Mal sehen, ob es sich bewährt.
    Ich finde übrigens deine Luftballonhülle auch total super, die wird hier sicherlich auch noch genäht. Zunächst kann unser Bauchzwerg aber wohl eher bald etwas mit dem Beißring anfangen, wenn er denn geschlüpft ist ;)

    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Edeltraud,
    lange ist dieser Eintrag von dir schon her, doch ich möchte dir dennoch DANKE sagen für diese wunderbare Anleitung samt Schnittmuster. Ich habe heute Abend 10 solcher Beißring-Häschen genäht - dann war die Packung mit den Gardienenringen leider leer. Sie zu nähen macht wirklich süchtig und geht so ruck zuck! 4 Hasen haben schon einen Bestimmungsort, die anderen werde ich aufheben und vielleicht an Ostern mit ihnen dekorieren oder bei Bedarf verschenken, wenn wieder Babys geboren werden.
    Habe als Frottee ünrigens ein altes Handtuch verwendet, funktioniert einwandfrei!

    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen