Freitag, 13. Dezember 2013

Winter Wonder-Creme


Mögt ihr lange Spaziergänge im Schnee gerne? Oder einen Tag auf der Skipiste? Oder seid ihr stundenlang mit euren Kindern Schlittenfahren?

Dann habe ich heute genau das Richtige für euch, um die letzten sichtbaren Hautpartien, die aus der Winterverpackung gucken, richtig gut zu schützen!
















Die Shea-Sahne ist eine tolle Kälte-Schutz-Creme!

Das richtig einfache und unkomplizierte Rezept für die Shea-Sahne findet ihr bei Doto.

Aber Achtung... aus den angegeben Mengen im Rezept habe ich 5 50ml-Creme-Tiegel gefüllt. Also zum Ausprobieren vielleicht das Rezept etwas reduzieren... oder zu Weihnachten verschenken ;)


Die Shea-Sahne macht ihrem Namen alle Ehre - sieht das nicht lecker aus?! Das ist wirklich der schönste Moment... wenn die ölige Flüssigkeit plötzlich eine fluffige Creme wird :)



Ich bin glücklich mit meiner Shea-Sahne und kann sie nur weiterempfehlen!

Denn nicht nur als Kälte-Schutz-Creme ist die Shea-Sahne super - auch als Nachtcreme fürs Gesicht oder Fußcreme nach dem Fußbad ist sie toll! Und sie soll auch für Babys und Kinder bestens geeignet sein.

Na dann - fröhliches Rühren und viel Spaß im Schnee :)

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    danke für das tolle "Rezeptchen" die Creme werde ich sicher ausprobieren.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,

    danke für's Teilen und Vorführen des Rezeptes!
    Das werde ich bestimmt auch mal ausprobieren. Und die Sahne sieht wirklich sehr lecker aus! Hoffentlich komme ich nicht in Versuchung, nach "ichhabefertig" die Rührhaken abzuschlecken (wie ich es sonst gerne tue) ... ;o)

    GlG
    Arcto

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn, so simpel!!! Muss ich unbedingt ausprobieren und vielleicht habe ich endlich das passende Weihnachtsgeschenk gefunden. ;-)

    DANKE!

    Liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. wow...das hört sich gut an...und deine Creme sieht wirklich klasse und geschmeidig aus...
    das werde ich auch noch probieren...vielen Dank...vlg alex :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin gerade ziemlich am herumprobieren mit selbstgemachter Kosmetik, da mir das ganze Zeug, was man so kaufen kann, einfach nicht mehr zusagt. Nicht mal, wenn Naturkosmetik draufsteht. Liest sich ziemlich gut, vielleicht probier ich es aus. Bin nur ein bissl skeptisch, weil ich zu Wimmerln neige, wenn die Creme zu fett ist (nicht bei jeder). Aber da wird wohl nur ausprobieren helfen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja fettig ist die Creme schon sehr... aber wie sie sich auf die Wimmerlneigung auswirkt, kann ich leider nicht sagen. Für trockene Haut ist sie wohl eher geeignet.
      Hoffe du findest ein passendes Cremerezept für dich und schicke dir liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  6. Ich muss grad mal fragen, womit versetze ich die Dufte? Also angenommen ich möchte so eine mit Rosenduft machen. nehme ich dann das ganz normale Duftöl? Frage klingt vllt blöd, aber ich weiß es wirlich nicht, würde die aber gerne im März zum Geburtstag verschenken. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am besten verwendest du nur echte Ätherische Öle - gerade für Cremen, die man im Gesicht verwenden will. Zur Dosierung kann ich leider nicht viel sagen, weil ich da keine Erfahrung habe... ich weiß bloß: sparsam anwenden - man braucht nur wenige Tropfen (zuviel kann die Haut reizen).
      Viel Spaß beim Rühren! :)
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen