Samstag, 21. Juni 2014

Feuchttücher on Tour

Ja, ich werde oft deswegen belächelt, aber ich geb's auch hier offen zu: ich habe immer und überall Feuchttücher mit :D















Ich find's einfach unheimlich praktisch zum Händeabwischen, wenn mal kein Wasserhahn in der Nähe ist... auch wenn man kein windeltragendes Baby dabei hat ;)

Das einzige Problem: der Klebeverschluss wird in der Handtasche dauernd von anderem herumfliegenden Zeug aufgerissen und die Tücher trocknen schnell aus.

Aber jetzt haben meine Feuchttücher ein schützendes Täschchen aus Wachstuch bekommen!


Die Anleitung für die Feuchttüchertasche gibt's bei kleine fluchten.


Dort wird auch beschrieben, wie man so eine Tasche genau für seine Feuchttücherpackungsgröße machen kann. In meinem Fall hab' ich ein 19 x 17,5 cm großes Stück Wachstuch zugeschnitten.


Und es ging wirklich so blitzschnell, wie in der Anleitung versprochen wird :)


Ab jetzt wird mich bestimmt niemand mehr wegen der Feuchttücher auslachen, sondern alle werden nur noch das Täschchen bewundern, oder?! ;)

Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    ich habe die auch IMMER dabei und werde mich nachher an die Nähmaschine setzen und so eine praktische Hülle nähen.

    Liebe Grüße
    Angelika von da, wo der Norden Deutschlands aufhört

    AntwortenLöschen
  2. Oooh ja, ich bewundere dein Täschchen!!! Ganz entzückend ist es geworden!!!
    Dass du überall Feuchttücher dabei hast, finde ich echt lustig - und neeeiiin, ich lache dich nicht aus - es ist nur so ungewöhnlich, da ich selbst höchstens mal für Fahrten bei seeehr großer Hitze sowas mitnehme, und dann immer die einzeln verpackten ... O_O

    GLG und ein schönes Wochenende
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. eine gute Idee, danke fürs teilen, mich schreckt auch immer die offene Packung ab, aber so eine super Möglichkeit.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  4. Sehr praktisch! Da bleibt die Plastiklasche endlich am Verschluss und es verwurstelt nichts mehr in der Tasche!
    Herzlich,
    Mindy

    AntwortenLöschen
  5. Ja, prima Idee, wird sofort auf die to-do-Liste geschrieben! Bei mir kommt an die Klebelasche immer total viel Dreck dran - ich wunder mich immer, woher - und dann klebt's nicht mehr.
    Schöne Grüßle!

    AntwortenLöschen
  6. Muss ich auch ausprobieren. Vielleicht überwinde ich dann endlich meine große Reißverschlussnähangst :-). Danke für den Tipp mit der Anleitung.

    LG Lilly

    AntwortenLöschen
  7. Ich brauche so etwas nicht, aber der Liebste hat immer gern einen Vorrat an diversen Dingen dabei, die aus mir völlig unerklärlichen Gründen in MEINER Tasche mit durch die Gegend getragen werden. Dabei sedimentiert gern mal der ein oder andere Krümel, geht etwas auf, klebt etwas... ich glaube, ich nähe einfach eine Schatz-Krempel-Einsperr-Tasche. Super Idee! :)

    AntwortenLöschen