Samstag, 21. Februar 2015

Wäschemarker-Test

Wenn man viel Kleidung näht, stellt sich - vor allem bei Kinderkleidung - schnell die Frage nach der Größenbeschriftung, um den Überblick zu behalten. Ich habe 4 verschiedene Stoffmarkierstifte ausprobiert und zeige euch heute mein Test-Ergebnis!















Mir ist es wichtig, dass die Größenbeschriftung der Kleidung schnell und einfach geht (d.h. ich will nicht viel Material oder das Bügeleisen zum Fixieren her- und wegräumen) und ich mag prinzipiell keine Etiketten in der Kleidung. Mit diesen Überlegungen bin ich auf Wäschemarker gekommen und habe welche gefunden, die man nicht extra fixieren muss.


Hier erstmal die Test-Fakten! Ich habe diese 4 verschiedene Stoffmarkierstifte getestet:
  • Staedtler Lumocolor Wäschemarker (gekauft um 1,99 Euro)
  • Jolly Wäschemarker (gekauft um 2,19 Euro)
  • Centropen Textile Marker (gekauft um 5,10 Euro - allerdings inkl. aufbügelbaren Etiketten)
  • Javana Texi Mäx Stoffmalstift (gekauft um 1,95 Euro)

Alle vier Stifte sind schwarz und müssen laut Angaben der Hersteller nicht fixiert werden. (Weil bei den Wäschemarkern von Staedtler und Jolly keine Anleitung auf der Packung zu finden war, habe ich per E-Mail nachgefragt und mir wurde von beiden erklärt, dass die Stifte bloß zu trocknen brauchen und dann in der Waschmaschine haltbar sind - Staedtler bei 30-40 Grad, Jolly sogar bis 60 Grad).

In meinem Test habe ich die Probe-Stoffstücke einen Tag trocknen lassen und dann bei 40 Grad in der Waschmaschine mit der Buntwäsche gewaschen.

Ich habe verschiedene Stoff-Arten für den Test verwendet und auf den Fotos immer in der gleichen Reihenfolge aufgelegt:
  • weißes Bündchen
  • graues Bündchen
  • gelber Interlock
  • grüner Jersey
  • dunkel bedruckter Jersey (Elefanten)
  • hell bedruckter Jersey (Maxi-Dots)

Ursprünglich wollte ich innen auf den Rückenteil der Kleidungsstücke die Größe aufschreiben, allerdings drucken sich alle Stifte durch die Stoffe und man würde die Beschriftung von außen sehen.
Als Beispiel für die Stoff-Rückseite hier der am feinsten schreibende Wäschemarker von Staedtler - bei allen andern Stiften sieht man die Schrift noch deutlicher:


Mein Plan-B - den ich so zum Beschriften aller Kleidungsstücke beibehalten habe und weiterhin werde - sieht die Größenbeschriftung am Bündchen vor. Ich habe auch beim Test darauf geachtet, die beiden Bündchen (weiß und grau) jeweils doppelt zu legen (so als ob sie schon angenäht wären), um zu sehen, ob sich die Stifte auf die zweite Stofflage durchdrucken. Gleich vorweg: keiner der Stifte druckte sich oder schien durch die zweite Stoffschicht! Plan-B klappt also :)


Auf die Test-Stoffstücke habe ich jeweils einen Buchstaben* geschrieben, um sie den Stiften zuordnen zu können und 2 Zahlen - "74" jeweils ca. 1 cm hoch und "62" ca. 0,5 cm hoch, um zu testen, wie leserlich die Stifte bei kleinen Markierungen sind.


Vergleich vor dem Waschen*:


Vergleich nach der 40-Grad-Wäsche*:


* 
S = Staedtler Lumocolor Wäschemarker
J  = Jolly Wäschemarker
C = Centropen Textile Marker
M = Javana Texi Mäx Stoffmalstift



Hier mein Test-Ergebnis:

Der Centropen Textile Marker und der Javana Texi Mäx Stoffmalstift sind für meine Zwecke völlig ungeeignet. Sie haben eine viel zu dicke Spitze und feine Markierungen im Kragen von Kinderkleidung sind unmöglich.

Der Staedtler Lumocolor Wäschemarker hat die feinste Spitze und man kann wirklich kleine Größenbeschriftungen ganz einfach und leserlich schreiben. Direkt nach dem Beschriften der Test-Stoffstücke hätte ich diesen Wäschemarker zu meinem Testsieger gekürt... wäre da nicht das Waschen gewesen. Der Staedtler Lumocolor Wäschemarker hat sich leider ziemlich stark ausgewaschen. Ich habe die Befürchtung, dass sich die Größenbeschriftung von häufig gewaschener Kleidung bald in Luft auflösen würde.

Somit steigt der Jolly Wäschemarker als mein persönlicher Testsieger aus. Er hat eine passable Spitze, das Schriftbild ist in Ordnung und die Markierung hält die 40-Grad-Wäsche gut aus.

Und damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt, habe ich euch die Test-Fleckerl für jeden der 4 Stoffmarkierstifte einzeln fotografiert (gerade/links = vor dem Waschen, schräg/rechts = nach der 40-Grad-Wäsche):


Staedtler Lumocolor Wäschemarker


Jolly Wäschemarker


Centropen Textile Marker


Javana Texi Mäx Stoffmalstift


Ich hab' übrigens auch schon braunes Bündchen beschriftet und auch dort sind die schwarzen Stifte gut lesbar!


Also ich habe meinen Weg zur Größenbeschriftung von Kinderkleidung mit Bündchen gefunden - wie macht ihr das?

Kommentare:

  1. Super Test!
    Ich hab auch meistens zumindest mein "Logo" hinten rein gemalt - damit die Mädels wissen, wo hinten ist ;-) Ich Jolly und Staedtler hier, und ich nehm den, der gerade bei der Hand ist. Wobei mir auch schon einmal eine Markierung durchs Waschen "abhanden" gekommen ist, ich kann jetzt aber nicht mehr sagen, mit welchem Stift ich die gemalt habe.
    Inzwischen habe ich einen Plotter, und wenn mir irgendwo ein kleines Stück Folie frei bleiben würde, lasse ich dort das Häferl (Logo) ausschneiden (ja, ich bin geizig!) - so habe ich inzwischen einen guten Vorrat. Aber natürlich muss ich dafür dann das Bügeleisen anwerfen - das mach ich allerdings am Ceranfeld mit 2-3 Hangerln, also weniger Aufwand als mit Bügelbrett ggg
    Größen mach ich selten rein.
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Plotter-Logo sieht super aus! Hab's neulich schon an deiner Tasche bewundert :)
      Aber die Größe hinten ins Shirt rein zu plotten ist eine tolle Idee!

      Löschen
  2. Danke für den Test! Das hast du ja sehr gründlich ausprobiert! Supi!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für Deinen Test. Ich werde mir Deinen "Testsieger" kaufen.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den tollen Produkttest. Ich habe auch seit Jahren den Jolly Wäschemarker. Also ein und denselben Stift. Sowohl der Stift hält (trocknet nicht aus) als auch die beschrifteten Sachen sind immer noch lesbar.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah das hört sich ja vielversprechend an! Toll, dass du schon den Langzeit-Test gemacht hast! :)

      Löschen
  5. Danke für die Mühe, die du dir gemacht hast! Ich hab mir einen Doppelgrößenstempel gekauft und ein Stempelkissen, das für Stoffe geeignet ist. Ich klebe immer die Größe, die ich nicht brauche, mit Masking Tape ab. Das Ganze muss dann auch mit dem Bügeleisen fixiert werden, was natürlich blöd ist, dafür drückt sich nichts auf die rechte Seite durch. Ich werde erstmal so weitermachen denke ich...
    Viele Grüße, Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stempeln ist natürlich eine super Idee - das sieht dann richtig schön sauber aus!

      Löschen
  6. Da hast du dir aber richtig Mühe gemacht, ein richtiges Testlabor ;-)
    Ich benutze auch seit längerem meine Stoffmalstifte, was ich so da hab und markiere direkt auf dem Stoff, da ich meist versuche einen farblich passenden Stoffmalstift zu verwenden, drückt bei mir nichts wirklich durch. Leider verblassen einige schon nach dem waschen, wenn ich vergesse zu fixieren. Stempel fände ich noch interessant.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  7. Wow, da hat du dir ja Arbeit gemacht...
    ich nehme den Javanamarker... aber auch nur, weil er der einzige war, den ich hier bekommen habe... ich hab ihn in schwarz und in weiß... und schreibe auch immer ins Bündchen...
    Klein schreiben ist wirklich sehr schwer... aber ich nutze so ziemlich die ganze Bündchenbreite immer aus.
    Ich muß sagen selbst nach geschätzten 40 Wäschen kann man es im Lieblingsshirt meines Zwerges noch lesen. Hat sich nur minimal ausgewaschen... leider muß besagtes Shirt jetzt weg... es ist zu klein ;-)

    Ideen für Hoodies brauche ich noch, wo ich kein Bündchen habe ,-) Wenn du da was hast, darfst du es mir gerne sagen.
    Grüße Sonennblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den Pulli könntest du einfach einen kleinen Rest Jersey nehmen, darauf die Größe schreiben und das Fleckerl hinten reinnähen. Man sieht dann zwar von außen die Naht rundum das Fleckerl... aber das sieht man bei gekauften Pullis auch manchmal... und die Kapuze hängt sowieso meistens drüber ;)
      Oder man schreibt die Größe auf einen Stoffstreifen oder ein Bändchen, das man als Aufhänger beim Kapuzeannähen mit einnäht!

      Löschen
  8. Das ist ja ein toller Testbericht. Vielen Dank, dass du dir für uns solch ein Mühe gemacht hast. In meinem Bastelladen bin ich auf "Permawash" von Pilot gestoßen und habe mir den Textilmarker gekauft. Mir war nämlich auch eine feine Spitze wichtig und die hat der Stift. Zur besseren Festigkeit sollte man drüber bügeln, aber ich habe das noch nicht gemacht und die Schrift hält auch nach vielen Wäschen noch immer. Meist bügel ich die Namensetiketten für die Kita in die Kleidung ein und dann kommt auch noch ein Größenetikett mit drauf. Den Stift nutze ich auch gerne, um gekaufte Klamotten zu beschriften, Schuhe, Mützen etc, wo ein Etikett fehlt. Ich kann diesen Stift auch empfehlen.
    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Den Stift hab' ich hier leider nirgendwo in den Geschäften gesehen.

      Löschen
  9. Wow... super Test, ich danke dir dafür!!!
    Ich habe bisher noch gar nicht beschriftet... Wenn man für das Kind aktuell und "nach und nach" näht, ist es nicht so ganz wichtig - allerdings werden die ersten Probleme auftreten, wenn ich die Kleidung ausleihen/verschenken/weitergeben möchte... denn dann ist die Größe unbekannt. Daher finde ich deinen Test, das Ergebnis und die Idee einfach einmalige Klasse!!!
    Ich danke dir dafür!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  10. Danke für deinen Testbericht!
    Ich markiere keine Größen, versuche aber, in meinem jeweiligen Blogbeitrag die Größe dazuzuschreiben, damit ich später weiß, welche es war. Namensbeschriftung mache ich eigentlich mit wasserfesten Overheadstiften, die halten auch einige Wäschen gut aus (sicher 20). Vielleicht sollte ich mir auch einmal einen Wäschemarker gönnen? ;)
    lG, NuF

    AntwortenLöschen
  11. Toller Vergleich. Ich wusste gar nicht, dass es auch Wäschemarkierer ohne Bügeln gibt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Danke für den Vergleich. Ich benutze den Wäschemarker von Stadler. Allerdings habe ich noch keine "Waschproben" gemacht. Wenn ich einen neuen benötige, werde ich mal den von jolly testen.

    AntwortenLöschen
  13. Vielen lieben dank für deinen tollen Produkttest. Ich bin echt froh das ich den noch rechtzeitig gelesen habe, den ich hätte mir sonst nächste Woche irgendeinen Wäsche Stift gekauft. So weiß ich dank dir welchen ich kaufen muss :) LG carina

    AntwortenLöschen
  14. Schöner Test. Ich habe einen anderen Stift mit dem ich voll zufrieden bin: Den Pentel "Gel Roller für Fabric". Der muss auch nicht fixiert werden. Ich nähe übrigend in die Shirts immer ein kleines Stück Haushaltsband (100% Baumwolle) ein und beschrift darauf. da passen dann auch noch die Initialien vom Kind drauf für die Kindergartenwäsche.
    LG, Susann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp - den Stift hatte ich noch nie gesehen!
      Das mit dem Bändchen ist auch eine tolle Idee!

      Löschen
  15. Wow! Danke für Deine Mühe und den tollen Test! Ich wollte mal alle Größen mit dem Plotter ausschneiden und aufbügeln. Wollte! War mir dann aber doch zu umstädlich! Aber das mit dem J-Stift hört sich toll an! Vielen Dank!!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein aussehen würde das mit den Plotter-Größen ganz bestimmt! Aber schneller geht's wohl mit nem Wäschemarker :)

      Löschen
  16. Oh, vielen Dank an die Testperson!! :-)

    Ich sticke mittlerweile die Größe rein, das hält ganz gut!

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das ist natürlich richtig schön anzusehen! Für nen ganzen Wäschekorb voll mit selbstgenähten Sachen wäre mir das allerdings zu viel Arbeit gewesen :) Aber die Idee ist für Geschenke vorgemerkt ;)

      Löschen
  17. Genial - und was für ein ausführlicher Test. Hab vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  18. Danke! Schon länger möchte ich einen kaufen... jetzt weiß ich welchen! Daaaaaanke!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Martina,
    mensch, klasse! Da warst Du ja sehr fleißig! Ich habe mittlerweile geschafft, einen Wäschemarker zu kaufen... daran, dass es welche ohne Bügeln gibt, habe ich gar nicht gedacht....!
    Liebe Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    auf deinen "Test" hin habe ich mir auch mal einen Stift zur Größenbeschriftung gekauft. Leider gab's neben dem Janava-Stift nur noch zwei, die nicht getestet wurden, die aber auch deutlich teurer waren. Ich versuch es jetzt erstmal mit dem, auch wenn er etwas dick schreibt. Danke auf jeden Fall für den Test.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Martina, Du warst ja sooo fleißig!!! Ich muss gestehen - ich habe mich mit den Stiften noch nie beschäftigt, denn: Mein Mann hatte einige Zeit die Angwohnheit, Schwan Stabilo Feinlerner in der Brusttasche des Hemdes aufzubewahren. Und was soll ich sagen: Das geht NIE wieder raus. Und seitdem beschrifte ich nur noch damit :)
    Ganz liebe Grüße
    Julika
    P.S.: Ich habe Deine Luftballonhülle vor gut einem Jahr genäht - die kam bei meinen Nichten sehr gut an. Vorgestern habe ich zehn genähte Hüllen als Mitbringsel auf einem Kindergeburtstag verteilt und bin heute schon mehrfach darauf angesprochen worden, woher ich dieses GENIALE Schnittmuster und diese wunderbare Idee habe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Na da hat dein Mann ja schon mal einen tollen Langzeittest gemacht!
      Wie schön, dass du so tolle Reaktionen auf die Luftballonhüllen bekommen hast! Das freut mich sehr!
      Vielen Dank für die nette Rückmeldung!
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
  22. Da meine Nähmaschine sticken kann, lasse ich die das meistens an der Innenseite des Bündchens machen-auch damit die Kinder wissen, wo hinten ist. Geht das nicht (oder hab ich es vergessen) verwende ich ganz ordinäre Folienstifte ( permanent), die halten auch meist sehr gut.

    AntwortenLöschen
  23. Biggi:Ich danke recht herzlich für diesen Test, hat mir sehr geholfen.

    AntwortenLöschen