Freitag, 19. Oktober 2012

Filz-Kreis-Mobile

Damals habe ich euch erzählt, dass unser Glücksbambus den Geist aufgegeben hat. Er hat neben der Lücke in unseren Herzen auch eine Lücke in unserem Eck hinterlassen ;)

Als Ersatz habe ich ein Mobile aus Filz gebastelt und wir lieben es! Die Kreise drehen sich so wunderbar ruhig und man könnte echt stundenlang zusehen :)





















Der Clou war die supereinfache Montage des Mobiles! Ich habe nämlich jeden Mobile-Faden an einen Vorhanghaken geknotet und in die Karniese/Gardinenleiste geschoben.


Falls du das Mobile nachbasteln willst - das habe ich verwendet:
  • weißes Nähgarn (pro Mobile-Teil etwa 2 m - mein Mobile hat eine Länge von 1,75 m)
  • Nähnadel
  • Filz (ich habe weißen und grauen Kunstfaserfilz verwendet)
  • Bleistift
  • Kreis-Schablonen (ich habe ein Schnapsglas, eine Tasse und ein Glas verwendet)
  • Schere
  • Vorhanghaken (1 pro Mobile-Teil)
Zuerst schneidest du die Kreise aus dem Filz aus. Dazu stellst/legst du deine Schablonen auf den Filz und zeichnest den Kreis mit Bleistift auf. Pro Mobile-Teil habe ich 10 Kreise verwendet.



Für das erste Mobile-Teil schneidest du dir ein ca. 2 m langes Stück Nähgarn ab (das ist die Länge des Mobiles plus ein Stück extra für Knoten und Montage). Ein Ende fädelst du durch die Nähnadel.

Mit der Nadel stichst du dann in der Mitte des Kreises durch den gesamten Filz-Kreis hindurch. Der Faden verläuft dann im inneren des Filz-Kreises und ist von außen kaum sichtbar.




Ich habe dann den Kreis an die gewünschte Position geschoben (beim ersten Kreis musst du am Ende ca. 15 cm Nähgarn übrig lassen für die Montage) und unten am Kreis einen kleinen Knoten gemacht. Die Kreise halten aber auch ohne Knoten (wenn keine neugierigen Kinderhände damit spielen), du kannst dir also die Fadenverwurschtelungsgefahrenquelle sparen ;)




Alle Kreise auffädeln - ich habe dabei Kreise unterschiedlicher Farbe und Größe unregelmäßig verwendet und die Abstände zwischen den Kreise von 5 bis 20 cm variiert.

Beim letzen Kreis unten einen Knoten machen und den Faden im Kreis vernähen und abschneiden. An das obere Ende des Mobile-Teils wird jetzt noch der Vorhanghaken geknotet. Den restlichen Faden abschneiden. Und dann den Haken in die Karniese/Gardinenleiste schieben.


Wir finden unser Mobile faszinierend :) Es ist so gemütlich, einfach den tanzenden Kreisen zuzusehen oder auch den tollen Schatten, die die Kreise am Abend werfen. Wer sagt, dass Mobiles bloß was für Babys sind? ;)

Kommentare:

  1. Genial, das werd ich eventuelle für das Kinderzimmer in Herbsfarben nachmachen. Sofern ich Zeit dazu freischaufeln kann.
    Sieht echt klasse aus.
    Lieber Gruß
    dodo

    AntwortenLöschen
  2. Das gefällt mir auch sehr gut und ist irgendwie ein bißl retro, was mir eh gefällt :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Idee...hat so etwas Beruhigendes. Ich liebe auch Mobiles ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Das mit der Kaniese ist ja eine geniale Idee! Bin grad am Überlegen, wo ich mir soetwas hinhängen könnte. ;-) Alles Liebe, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee! Einfach, aber superschön!!!

    AntwortenLöschen
  6. Oh das sieht aber toll aus! Stelle ich mir auch sehr beruhigend vor - überlege noch, ob ich auch ein Plätzchen frei hätte :-)
    Liebe Grüsse vom Wullechneuel

    AntwortenLöschen
  7. So einfach und so schön! Sieht wirklich toll aus! Würde auch ganz gut bei mir passen :) Hab dich jetzt auch endlich in meine Blogliste aufgenommen :))))

    AntwortenLöschen
  8. So einfach und so wirkungsvoll!
    Wunderbar :)
    lg Julia

    AntwortenLöschen