Freitag, 28. März 2014

Knöpfe aus Fimo

Selbstgemachte Fimo-Knöpfe - meine Langzeiterfahrungsbericht :)
















Anfangs hab' ich der Idee, Knöpfe aus Fimo selbst zu machen, nicht ganz getraut, weil ich nicht wusste, ob die Knöpfe die Waschmaschine auf lange Sicht überleben.

Tun sie aber! ;) Ich hab vor einigen Jahren solche grünen Fimo-Knöpfe an eine Weste genäht. Der Reißverschluss wurde damals kaputt und weil ich die Weste so gerne getragen hab', habe ich den Reißverschluss kurzerhand durch Knöpfe ersetzt... nur damit ihr euch vorstellen könnt wie oft diese Weste mittlerweile in der Waschmaschine war :D



Nach so vielen Jahren sehen die Knöpfe immer noch fast aus wie neu (einer hat einen kleinen Kratzer bekommen) und haben ihre Farbe behalten.

Was das bedeutet? Unendliche Möglichkeiten! :D


Zum Beispiel kann man sich Knöpfe mit 9 Löchern machen und damit witzige Sachen anstellen ;)


Oder man macht sich hübsche Knöpfe mit gewelltem Rand (die runde Form auf der Oberfläche hab' ich mit der leeren Hülle eines Lippenpflegestifts geformt und die Einkerbungen am Rand mit einem Zahnstocher eingedrückt).


Die nicht mehr benötigten Reste einer (fehlgeschlagenen) Fimo-Bastelsession kann man zu einem riesigen Knopf zusammenkneten und als Brosche tragen :)


Oder man nutzt einfach nur den großen Vorteil, dass man immer Knöpfe in der passenden Farbe hat (Fimo kann man nämlich auch mischen)!

Ich sagte ja, unendliche Möglichkeiten! ;)

Kommentare:

  1. Ach, wie oft hatte ich nun schon Fimo im Bastelgeschäft in den Händen. Ich habe schon als Kind gerne mein Taschengeld dafür ausgegeben ;) und da gibts sooo viele tolle Ideen für Knöpfe (ich sach nur Füchse und Eulen ^^).
    Allerdings abgehalten hat mich bislang, dass ich eher wenig Knöpfe brauche und eben der Umstand "noch ein Hobby" anzufangen. Aber so etwas könnte ich mir ja auch prima zum Geburtstag oder sonstigen Feiertagen schenken lassen...

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs ja immer noch nicht versucht, aber das muss ich jetzt wirklich schleunigst erledigen!!

    Lg, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    ich habe in letzter Zeit auch viele Herzknöpfe aus Fimo produziert. Hast du einen Trick, wie das Fimo bei der Verarbeitung fusselfrei bleibt. Egal, was ich mache, ständig sind kleine Fussel auf dem Fimo. Am besten geht es noch, wenn ich meine Hände ständig mit Feuchttüchern abwische.
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cordula,
      so einen richtig guten Tipp hab' ich da leider auch nicht. Ich wasche mir oft die Hände während dem Fimo-Werkeln - auf jeden Fall bei jedem Farbwechsel. Als Unterlage verwende ich immer Backpapier. Aber gerade bei den hellen Farben, hab' ich leider auch sehr oft kleine Fussel drinnen.
      Falls ich noch auf den ultimativen Trick komme, lass' ich es euch natürlich wissen! :)
      Liebe Grüße,
      Martina

      Löschen
    2. Liebe Martina,
      dankeschön! Ist auf jeden Fall schon mal beruhigend, dass es mir jetzt nicht alleine so geht.
      Liebe Grüße
      Cordula

      Löschen
  4. Die Fimo-Knöpfe sind echt der Hit. Besonders gefällt mir die Idee mit dem Buchstaben in Punkten.
    Lg Kleefalter

    AntwortenLöschen
  5. Man wundert sich immer wieder, Knöpfe aus Fimo! Wahnsinn, hätte nie gedacht, dass das geht. Also dass das wäschetauglich und nicht nur dekotauglich geht!!!
    Tolle Idee, danke dafür!

    GLG
    Helga

    PS: Mein Favorit ist auch der 9-Loch-Knopf, den man son schön gestalten kann ... :o)))

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Edeltraud,

    Fimo Knöpfe habe ich schon vor 20 Jahren "gebacken", da mir gekaufte einfach zu teuer waren. Aber sie sahen nicht annähernd so gleichmäßig aus wie Deine. Schön geworden.

    VG Bea

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Edeltraut,
    dein Post ist Klasse,
    ich hab Fimoknöpfe gewonnen und ich finde sie soooo toll.
    Ich werde im Laufe des Tages noch einen Post darüber einstellen.
    Liebe GRüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  8. Genial! Vielen Dank für diese Info.
    Ich geh gleich mal Fimo kaufen.
    :) *freu*

    LG Leela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edeltraut

    die Knöpfe sind wirklich schön.
    Mir gefallen vorallem die mit den 9 Löchern. Eine richtig kreative Idee.

    Aber die Möglichkeiten sind ja wirklich enorm.

    Kennst du das Buch Knöpfe - selber machen von Beate Schmitz? Hier der Link

    http://www.buch.ch/shop/bch_start_startseite/merkartikel/knoepfe_selber_machen/beate_schmitz/ISBN3-8410-6188-5/ID33715742.html?jumpId=6787264

    Ich habe es leider nicht selbst, da ich nicht noch ein Hobby anfangen wollte, doch im Nähbedarfladen bei uns im Ort, habe ich schon mehrfach darin geblättert. Hat ganz tolle Ideen. fimo ist soviel mir in Erinnerung ist auch darunter.

    Liebe Grüsse Eva

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Martina,
    deine Knöpfe sind superschön. Ich habe auch schon ein paar mal Knöpfe aus Fimo gemacht und finde sie auch ganz prima und bis auf die, die etwas zu dünn geraten waren, halten sie auch.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  11. Total schön! Vor allem die mit den 9 Löchern finde ich super!
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab von den Kitzkatzschen Kindern Regenbogenfimoknöpfe geschnekt bekommen. Baumeln seit einem Jahr an meiner Tasche, auch schon öfter gewaschen - funktioniert prima! Die Perfektheit deiner Knöpfe ist ja unglaublich!!!

    AntwortenLöschen
  13. Das muss ich auch mal versuchen! Schauen toll aus!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  14. Einfach großartig, deine Fimo Knöpfe. Ewig nehm ich mir schon vor, das selbst mal zu versuchen. Wahrscheinlich schieb ich's immer vor mir her, weil ich weiß, dass sie niemals so toll werden wie deine ;-)

    AntwortenLöschen